09.Dezember

09.12.2019 08:42 - CVJM-Landesverband Ostfriesland e.V.

Liebe Gott. Liebe Dich selbst. Liebe die Anderen.

In Matthäus 22 und den Versen 36 bis 40 steht es geschrieben: "Und sie fragte Jesus: Meister, welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste? Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit deinem ganzen Denken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. 39 Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. 40 An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten."

Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst. Wenn Du Dich selbst nicht liebst, kannst Du auch keine Liebe weitergeben. Eines ist vorab schon sicher: Gott liebt Dich so wie Du bist: unvollkommen, fehlbar, sündig und was man sonst noch alles von sich schlechtmachen könnte. Aber wir sind geliebte Kinder und die können nie aus der Liebe des Vaters (der Eltern) fallen.
Also geht es danach um uns und dann um die anderen. Wenn wir uns aber selbst keine oder zu wenig Selbstachtung und Selbstliebe schenken, können wir davon auch nichts abgeben. Nur wenn unser Glückspegel voll ist, können wir überschüssiges mit vollen Händen verteilen. Nur wenn ich mich selbst wohl fühle, kann ich auch andere wohlfühlen. Und das hat nichts mit Egoismus zu tun, oder vielleicht doch?! Warum darf ich mich nicht um mich selber kümmern dürfen?! Da haben doch am Ende alle was davon. Wenn es mir gut geht, darf ich es auch anderen gut gehen lassen.

Schenkt Euch (nicht nur) in der Adventszeit ein wenig mehr Aufmerksamkeit, dann seid Ihr auch ein Geschenk für andere.

In diesem Sinne eine gesegnete und beschenkte Vorweihnachtszeit und ein tolles Fest.

 

Frank Schöne, Vorstand CVJM Neermoorpolder e.V.

 

Zurück