Stark im Leben

Wann bin ich stark?
Wenn ich mir meiner Sache sicher bin. Wenn ich mich als Person angenommen fühle. Wenn ich erfolgreich bin. Wenn ich mit mir und meinen Mitmenschen in einem Einklang befinde. Wenn ich meine Seele baumeln lassen kann.

Was macht mich stark?
Der Zuspruch eines anderen. Erfolgserlebnisse. Die Liebe meiner Frau. Ein schönes Erlebnis. Ein gutes Gespräch. Die Stille vor Gott. Ein Buch aus dem ich einen persönlichen Gewinn nehme. Ein schöner Urlaub. Eine Zeit der Erholung. Eine harmonische Begegnung mit einem anderen Menschen.

Was heißt denn stark?
Ich bin gefestigt, mich haut so schnell nichts um. Ich kenn meine Schwächen und meine Stärken. Ich kann kritisch mit mir selber um-gehen. Ich bin in mir Zuhause. Ich kann den Menschen offen begegnen.

Stark in der Bibel
Insgesamt kommt das Wort 86 mal in der Bibel vor. Hier vier Beispiele. Zwei aus dem AT und zwei aus dem NT.

5. Mos. 11,8: Darum sollt ihr alle die Gebote halten, die ich dir heute gebiete, auf dass ihr stark werdet, hineinzukommen und das Land ein-zunehmen, dahin ihr zieht, es einzunehmen.

1.Chr 29,12: Reichtum und Ehre kommt von dir, du herrschst über alles. In deiner Hand steht Kraft und Macht, in deiner Hand steht es, jeder-mann groß und stark zu machen.

1.Kor 1,27: Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zu schanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zu schanden mache, was stark ist;

Eph 6,10: Die geistliche Waffenrüstung: Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke.

Stark am inwendigen Menschen


Eph 3,16: ...dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herr-lichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen

Es geht nicht um Muskelkraft. Es geht nicht um Protzerei. Es geht darum, dass der Geist Gottes unserer Persönlichkeit stärkt. Und das muss ich aber auch zulassen wollen. Gott will uns die Kraft geben, stark zu werden. Ich werde nur stark, wenn ich mich dem Geist Gottes auch aussetze. Wir werden eben nur stark im Leben, wenn wir uns dem aussetzen, der uns durch seinen Geist die Stärke schenken will

Gottes Wort

Gemeinschaft

Gebet

Wenn diese drei Aspekte in meinem Leben vorkommen, dann werde ich stark. Stark, weil ich weiß, dass Jesus meine Stärke ist und ich deshalb wissen kann ich vermag alles durch den, der mich stark macht Christus. Menschen, die in unserer Arbeit vorkommen, werden dann zu starken Menschen, wenn wir ihnen das immer wieder zusagen, als Beispiel vorleben und ihnen in ihren Lebenslagen zu helfen. Dann sind, bzw. werden sie „Stark im Leben.“


Autor: Burkhard Hesse

Zurück